Das geschriebene Wort verewigt den flüchtigen Gedanken!

Ich setzte mich schriftlich mit meinen moralischen Verpflichtungen auseinander. Das Aufschreiben hilft mein Denken zu kristallisieren und das Aufgeschriebene wird stärker verinnerlicht. Ich überlege zum Beispiel jeden Abend, wann ich während des Tages gelogen habe, auch wenn es nur eine kleine Lüge war und notiere mir dies in ein Notizbuch. Ich versuche diese Liste konsequent zu verkürzen. Wenn ich vor der nächsten Herausforderung stehe denke und handle ich fair. Unabhängig der Popularität meiner Entscheidung oder den Auswirkungen auf meine Position. Ich versuche also eine ehrliche Entscheidung zu treffen.

Seite mit Freunden teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on email
Share on tumblr

Lass uns in Kontakt bleiben!

Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Grüße! Roman und Iris

unsere Social Media:

Schreib uns deinen Kommentar zu einem Beitrag oder unserem Blog.

Ähnliche Text Beiträge:

Iris (Illustrationen) und Roman (Text)

Es gibt zwei Voraussetzungen dafür, dass ich mein Leben in eine positive, von mir gewünschte Richtung lenken kann. Zu wissen worauf es wirklich aufkommt und dann auch entsprechend zu handeln ...
Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.