Konsumgüter werden zur Gewohnheit und bereichern mein Leben nur kurzfristig

Dinge (Auto, Haus, häufig leider auch die Ehe u.a.) bleiben wie sie sind. Sie ändern sich nicht. Es bleibt das gleiche Auto Tag für Tag. Das führt zur Gewohnheit. Also erstens bringen diese Sachen gar nicht das erhoffte Maß an Glück, das ich erwarte und zweitens werden die Dinge mit der Zeit gewöhnlich. Mein Verstand aber sucht ständig nach Abwechslung, nach etwas Neuem und das was ich schon einige Zeit besitze schätzt er nicht mehr so hoch ein wie am Anfang. Deshalb auch unser Drang immer neue Sachen kaufen zu wollen. Aber der Kickwährt nur sehr kurz.

Seite mit Freunden teilen:

Lass uns in Kontakt bleiben!

Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Grüße! Roman und Iris

unsere Social Media:

Schreib uns deinen Kommentar zu einem Beitrag oder unserem Blog.

Ähnliche Text Beiträge:

Iris (Illustrationen) und Roman (Text)

Es gibt zwei Voraussetzungen dafür, dass ich mein Leben in eine positive, von mir gewünschte Richtung lenken kann. Zu wissen worauf es wirklich ankommt und dann auch entsprechend zu handeln ...
Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.