Unbewusst vergleiche ich mich immer wieder mit anderen

Meine Gedanken kümmern sich nicht um das Absolute, sie können eine Situation nicht einfach akzeptieren so wie sie ist, sondern vergleichen ständig alles mit etwas anderem. Manchmal ist dieser Vergleich ganz in Ordnung und spornt zu neuen Taten an, aber viel zu oft ist er vollkommen unrealistisch, dann wird er zu einer großen Belastung. Das Problem dabei ist, dass ich diesen Referenzpunkt meistens nicht bewusst auswähle. All diese Vergleiche kommen unbewusst ins Spiel und deshalb ist dieser Prozess nur schwer zu vermeiden.

Seite mit Freunden teilen:

Lass uns in Kontakt bleiben!

Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Grüße! Roman und Iris

unsere Social Media:

Schreib uns deinen Kommentar zu einem Beitrag oder unserem Blog.

Ähnliche Text Beiträge:

Iris (Illustrationen) und Roman (Text)

Es gibt zwei Voraussetzungen dafür, dass ich mein Leben in eine positive, von mir gewünschte Richtung lenken kann. Zu wissen worauf es wirklich ankommt und dann auch entsprechend zu handeln ...
Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.