Negative Visualisierung: All das Angenehme wäre nie geschehen, wenn …

Negative Visualisierung bedeutet: Ich denke darüber nach, was wohl geschehen wäre, wenn “damals” etwas nicht so passiert wäre. All die schönen Ereignisse wären nicht eingetreten.
Das kann dazu führen, dass ich irgendwie aus meiner hedonistischen Anpassung ausbreche, weil ich erkenne, wow, ich genieße diese Dinge ja wirklich, ich bin sehr froh, dass alles so gekommen ist. Es hätte schließlich ganz anders kommen können.
Was, wenn ich meine Partnerin/ meinen Partner nie kennen gelernt hätte? Was für ein großer Zufall das eigentlich war. Wenn ich damals nicht nochmal abends weggegangen wäre oder wenn mir der Bus nicht vor der Nase weggefahren wäre … Millionen Zufälle, die nötig waren, das all die großartigen Momente danach möglich wurden. Ist das nicht ein Grund für Freude und Dankbarkeit? Und sollte ich das nicht entsprechend würdigen, anstatt durch Gedankenlosigkeit alles zur Gewohnheit werden zu lassen?
In Tests konnten Forscher bei Paaren die intensiv über diese geringe Wahrscheinlichkeiten nachdachten deutlich höhere Glückswerte messen, als im Vergleich zu Paaren, die einfach nur erzählten wie sie sich kennenlernten!

Seite mit Freunden teilen:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on email
Share on tumblr

Lass uns in Kontakt bleiben!

Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Grüße! Roman und Iris

unsere Social Media:

Schreib uns deinen Kommentar zu einem Beitrag oder unserem Blog.

Ähnliche Text Beiträge:

Iris (Illustrationen) und Roman (Text)

Es gibt zwei Voraussetzungen dafür, dass ich mein Leben in eine positive, von mir gewünschte Richtung lenken kann. Zu wissen worauf es wirklich aufkommt und dann auch entsprechend zu handeln ...
Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.