Ohne dass ich mich schon vorher auch mit den möglichen Problemen auseinander setzte, wird es nicht klappen.

Es ist wirklich sehr hilfreich, über das Ergebnis eines Vorhabens im Detail nachzudenken, es quasi schon vor mir zu sehen und es im Gedanken schon zu genießen.
Die gleiche Zeit, die ich damit verbringe, über die positiven Auswirkungen meines Ziels nachzudenken und wie genial es wäre, es zu erreichen, muss ich auch über mögliche Hindernisse nachdenken, die mir in den Weg kommen könnten und Lösungswege überlegen.
Forscher bezeichnen dieses Phänomen als mentale Kontrastierung.

Seite mit Freunden teilen:

Lass uns in Kontakt bleiben!

Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Grüße! Roman und Iris

unsere Social Media:

Schreib uns deinen Kommentar zu einem Beitrag oder unserem Blog.

Ähnliche Text Beiträge:

Iris (Illustrationen) und Roman (Text)

Es gibt zwei Voraussetzungen dafür, dass ich mein Leben in eine positive, von mir gewünschte Richtung lenken kann. Zu wissen worauf es wirklich ankommt und dann auch entsprechend zu handeln ...
Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.