Wenn ich meine inneren Blockaden nicht erkenne, bleibt alles nur ein Traum!

Wenn ich meine Wünsche wirklich realisieren möchte, muss ich mich irgendwann auch intensiv mit der Realität auseinandersetzen. Kein sonnen mehr in netten Gedanken. Zurück in die Wirklichkeit!
Jetzt kommt der praktische Teil. Jetzt kommt die bewusste Auseinandersetzung mit den möglichen Problemen.
Was hält mich auf? Was steht mir im Weg? Was könnte mich davon abhalten, diesen Wunsch wirklich in Angriff zu nehmen?
Was ist mein inneres Haupthindernis? Keine Ausreden! Wie sieht es wirklich in mir drin aus?
Es können Emotionen sein, ein irrationaler Glaube, eine schlechte Gewohnheit.
Was auch immer es ist, ich grabe tiefer und tiefer und finde es heraus.
Wenn ich dann dieses Hindernis, dieses wichtigste innere Hindernis herausgefunden habe,
beschreibe ich es in wenigen prägnanten Begriffen und stelle es mir vor. Ich erschaffe ein Bild. Ich stelle mir vor, dass dieses Hindernis auftritt. Wie vorher das positive Erlebnis, erlebe und erfühle ich jetzt auch das größte Hindernis ganz deutlich.
Und ich nehme mir wieder ein wenig Zeit, um dieses innere Haupthindernis wirklich zu erleben. Nun kann ich damit beginnen Lösungsansätze zu entwickeln.

Seite mit Freunden teilen:

Lass uns in Kontakt bleiben!

Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Grüße! Roman und Iris

unsere Social Media:

Schreib uns deinen Kommentar zu einem Beitrag oder unserem Blog.

Ähnliche Text Beiträge:

Iris (Illustrationen) und Roman (Text)

Es gibt zwei Voraussetzungen dafür, dass ich mein Leben in eine positive, von mir gewünschte Richtung lenken kann. Zu wissen worauf es wirklich ankommt und dann auch entsprechend zu handeln ...
Wir wünschen dir viel Freude beim lesen und freuen uns über deine Anregungen, Beiträge und Kommentare, die wir gerne auch auf dieser Seite veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.